Koifutter im Herbst

Das richtige Futter für Koi-Karpfen im Herbst ist besonders wichtig, da es sie für die Wintermonate, in denen die Fische ohne Nahrung auskommen, stärkt.

Außerdem zeichnet sich der Herbst durch große Temperaturschwankungen aus, die dem Koi zu schaffen machen, was die richtige Fütterung zu dieser Jahreszeit noch wichtiger macht. 

Die richtige Fütterung im Herbst

Da Koi-Karpfen Kaltblüter sind, passt sich ihre Körpertemperatur und somit ihr Stoffwechsel an ihre Umgebung an. Die richtige Wassertemperatur spielt also neben der richtigen Fütterung im Herbst ebenfalls eine wichtige Rolle.

Solange das Wasser eine Temperatur von mindestens acht Grad hat, wird eine Fütterung einmal pro Tag empfohlen. Sinkt die Wassertemperatur, kann die Fütterung eingestellt werden. 

Da Koi-Karpfen recht empfindliche Tiere sind, ist es besonders wichtig, dass das Koifutter im Herbst gut verdaulich ist. Ihr Stoffwechsel ist ohnehin zu dieser Zeit des Jahres schon verlangsamt, sodass ein hochwertiges Futter mit Proteinen und Fetten ausschlaggebend für ein gut funktionierendes Immunsystem ist. 

Mit Alpha Koi Futter treffen Sie die perfekte Wahl für ihr Koi-Futter im Herbst. Es ist schwimmfähig und enthält neben Fischmehl auch pflanzliches Eiweiß sowie Getreide und Fischöl. Das KI-JA-KO Wheatgerm sorgt außerdem durch die enthaltenen Pre- und Probiotika für eine verbesserte Nährstoffaufnahme, wodurch die Darmgesundheit gefördert wird und die Fische weniger empfindliche für Krankheiten sind. 

Mit Alpha Futter entscheiden Sie sich für ein Koifutter, das reich an Vitamin E ist sowie wertvolle Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren enthält. So wird nicht nur das Wohlbefinden ihrer Fische gestärkt, sondern auch ihre Verdauung und somit sorgt das Futter für ein gutes Immunsystem, das vor Parasiten und Infektionen schützt. 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am BLOG, Koi. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert